Als Mediziner haben wir täglich mit dem explosiven Dreieck Gesundheit/Schmerzen -Geld -Angst zu tun. Das ist ein zwischenmenschlicher Spagat, den jeder von uns sehr gut kennt.
In diesen Situationen bei sich zu bleiben, ja sich seine Energie nicht gänzlich rauben zu lassen kann wirklich herausfordernd sein. Seit dem letzten Jahr allerdings sind wir hier geforderter denn je. Ängste, Sorgen, Schmerzen, Krankheit, Unsicherheit und zunehmend auch finanzielle Nöte unserer Patienten sind so gross wie wohl nie zuvor.
Doch was wir bitte nicht übersehen dürfen – Wie geht es uns damit?
Wir sind nicht nur die Ärztin, die ihren Beruf ausübt. Wir sind auch eine von den Menschen, die die Auswirkungen der Pandemie spüren. Sie beeinflusst auch uns, auf ganz individuelle Art und Weise. In diesen Zeiten müssen wir also mental mehrfach stark sein – für uns, unser Umfeld und für unsere Patienten. Wie kannst Du in diesem Sturm bei Dir bleiben?
Wie kannst Du auftanken?

  • nimm Dir bewusst Zeit nur für Dich alleine.
  • umgib Dich mit Menschen, die Dir gut tun.
  • mach Dinge, die Dir Spass machen
  • vertraue Deinem Bauchgefühl und bleib Dir treu

Kaum zu glauben, aber auch wir dürfen mal auf Pause drücken.
Bitte sei Dir immer bewusst:
Du kannst nur dann Dein Bestes für Deine Patienten geben wenn es Dir selbst mental und körperlich gut geht.
Sei es Dir selbst wert.

Ich wünsche Ihnen viel Energie und Sonne im Herzen!

Ihre Dr Marie-Charlott Neumann

Mehr von Dr Marie-Charlott Neumann finden Sie auf ihrer Homepage und Social Media: