Schlaf……. Mehr als nur Ausruhen in herausfordernden Zeiten

Es ist fast wie in Wunder.

Wir gehen müde und abgeschlagen ins Bett und wachen früh erholt und voller Tatendrang auf.

Das wäre der Idealzustand!

Aber was passiert mit unserem Körper, wenn wir Schlafstörungen haben. Und was sind die Gründe, warum wir nicht schlafen können.

Diese sind so vielfältig!

Im allgemeinen sind es wohl Sorgen und Gedanken, die der Mensch im Alltag hat und mit ins Bett nimmt, die ihn dann nicht zur Ruhe kommen lassen.

In diesen Zeiten: Tendenz steigend!

Aber: Unser körperliches und geistiges Wohlbefinden hänget extrem davon ab!

Die Abwärtsspirale zeigt sich sehr schnell in anhaltender Müdigkeit und Erschöpfung, was unsere geistige und körperliche Leistungsfähigkeit extrem einschränkt.

Was aber, wenn wir sowieso schon am Limit laufen?

Wenn unser Tag so ausgefüllt ist, dass er eigentlich 30 Stunden bräuchte, um annähernd alles zu schaffen?

Wenn wir durch die Situation im außen, die Kinder zuhause betreuen und unseren Beruf sowieso nicht mehr wissen, wie wir den Tag bewältigen sollen?

Sich Homeoffice ja gut anhört, aber mit der ganzen Familie zuhause nur schwer realisierbar ist?

Das Nervenkostüm ist so dünn, dass einen jede Kleinigkeit aus der Bahn wirft, man ist gereizt und die Konflikte nehmen in allen Bereichen zu.

Wer sich dadurch nicht konzentrieren kann, wird unzufrieden, macht Fehler, bekommt Ärger und Stress in Beruf und der Familie.

Aber nicht nur das.

Unser Immunsystem hat keine Gelegenheit sich im Schlaf zu regenerieren, der Körper ist dadurch noch anfälliger für Krankheiten, der Stoffwechsel kann nicht mehr ausreichend arbeiten und der Organismus leidet.

Wenn die Seele leidet, der Körper keine Kraft mehr hat, sich zu wehren, sind Erschöpfungszustände, Burnout und depressive Verstimmungen vorprogrammiert.

Dann kommt man aus dem Hamsterrad noch schwerer heraus, weil man auch nachts keine Erholung mehr finden kann.

Was ist die Lösung?

Wo fange ich an? Bei mir? Was kann ich ändern? Oder doch lieber Schlafmittel?

Und was ist eigentlich mit Melatonin?

Melatonin! Das Wundermittel für den Schlaf! Unser natürliches Anti-aging!

Aber immer noch so vernachlässigt.

Melatonin, unser Schlafhormon, das durch das Tageslicht gesteuert wird.

Aber Vorsicht! Durch das Handy oder iPad abends im Bett kann die Ausschüttung nicht oder nur verzögert stattfinden.

Oder wir haben sowieso schon einen Melatoninmangel.

Alle negativen Begleiterscheinungen des Schlafmangels werden dadurch noch verstärkt, Körper und Seele sind im Dauerstress.

Ein Teufelskreis.

Schau ganz genau hin, wo die Ursache, oder vielleicht Mehrere, liegen, um dann zu überlegen, was Dir im Alltag, aber auch am Abend und in der Nacht helfen kann, aus dieser negativen Spirale rauszukommen!

Es lohnt sich nach Dir zu schauen und achtsam mit Dir umzugehen, gerade in diesen herausfordernden Zeiten, in denen Deine Stärke, aber auch Dein Immunsystem gebraucht werden!

Ihre Netzwerk Expertin 

Dr. Waltraud Pfister

Mehr von Dr. Waltraud Pfistern Sie auf ihrer Homepage: